Das Menschenmeer – ein Protest

IMG_9728

 

Am 13.9.2015 um 18.00 Uhr wollen wir mit einer demonstrativen Performance unseren Protest gegen die derzeitige Flüchtlingssituation zum Ausdruck bringen.

Zusammen mit dem Fotografen René Benjowski haben wir folgendes vor:

Ca. 50 Menschen liegen auf der großen, brachen Betonfläche auf dem Gelände und werden mit weißen Tüchern bedeckt. Die Tücher werden leicht befeuchtet damit die Körperkonturen deutlich sichtbar werden und das Licht-Schattenspiel gut funktioniert, um diesen Effekt zu verstärken wird das Bild abends im „Streiflicht“ gemacht.

Wir laden jeden der mitmacht ein, sein Statement zu der aktuellen Situation aufzuschreiben, anonym oder nicht.

Die Statements werden dann zusammen mit dem Bild auf unserer Homepage veröffentlicht.

Die Aktion dauert etwa eine halbe Stunde, maximal 60 Minuten.

Alle die mitmachen, bekommen das Bild zur freien Verwendung unter CC-Lizenz ( CC BY-NC-SA), um, wo auch immer (FB/Twitter/Website…), ein Statement abgeben zu können.

 

„… ein Menschenmeer aus toten Menschen, das Symbol dafür ist das weisse Tuch, welches ein Leichentuch symbolisieren soll.

Das Mittelmeer hat, zumindest für mich, eine ungeahnte, neue, und sehr fragwürdige Qualität gewonnen.

Die Medien sind ja übervoll vom Thema, ich möchte aber weder Agitieren, noch Informieren, sondern einfach möglichst „berühren/bewegen“, um das Ausmaß des Dramas künstlerisch zu „Illustrieren“.“

(René Benjowski)

Wer an der Aktion teilnehmen möchte melde sich doch bitte unter wasserwerk@anderewelt.org, damit wir einen Überblick bekommen über die Anzahl der Teilnehmer (wir hoffen auf ca. 50 Teilnehmer).

Treffpunkt ist um 17.30 Uhr am Verwaltungsgebäude (Plattenbau) in der Anderen Welt, damit wir dann pünktlich mit dem fotografieren beginnen können.

Comments are closed.